Tagen trotz Corona Quelle iStock iStock-1214814551

Unsere Schutz und Hygienemaßnahmen

Die Sicherheit unserer Kunden und unserer Mitarbeiter ist uns besonders Wichtig. In Zeiten von Corona bedeutet Sicherheit gleichzeitig Veränderung. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bestimmen unseren Alltag. Auch wir müssen einige Anpassungen und Änderungen in unseren Abläufen vornehmen um die nötige Sicherheit zu gewährleisten.

Dabei halten wir uns streng an die aktuelle „Sechste Bayrische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ vom 19. Juni 2020 und die dazugehörige „Verordnung zur Änderung der Sechsten Bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und der Einreise-Quarantäneverordnung“ vom 24. Juni 2020. 

Selbstverständlich aktualisieren wir unsere Maßnahmen, wenn sich die rechtlichen Rahmenbedingungen ändern sollten.

Unter Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept, sowie ein Parkplatzkonzept ausgearbeitet und umgesetzt. Beide Konzepte liegen im ORBIS aus und können auf Nachfrage eingesehen werden.


Aus unserem Schutz- und Hygienekonzept haben wir folgende TOP 8 Regeln zum sicheren Umgang miteinander abgeleitet:

TOP 1 Richtig Händewaschen

Mama hatte schon immer recht: „Händewaschen nicht vergessen!“ Und wer es immer noch nicht richtig kann, für den gibt es neben zahlreichen Infografiken der BzGa das lustige „Hände nass“-Lied.

TOP 2 Desinfektionsmittel

Früher kannte man diesen unverwechselbaren Geruch nach Sterilität nur aus Krankenhäusern und vom Arzt. Heute gehört das Desinfektionsmittel nicht nur bei uns zur Grundausstattung in jedem Raum. Auch unser Reinigungsintervall wird angepasst. Alle Räume, alle öffentlichen Bereiche, sämtliche Lichtschalter, Tür- und Fenstergriffe werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert.

TOP 3 Mund-Nasen-Bedeckung

Modeschöpfer auf der ganzen Welt hätten es sich nicht träumen lassen: Die Schutzmaske ist das neue „It-Piece“ der Saison. Quasi ein absolutes „Musst have“. Ob als Schal oder in der ausgefallenen „Darth Vader“ Version, Hauptsache man trägt sie. Am Besten Sie bringen Ihre eigene Maske mit. Sollte jemand seine Maske vergessen, bekommt er eine von uns.

TOP 4 Abstand halten

Kuscheln in der Öffentlichkeit war gestern. Jetzt heißt es: „Finger weg vom Kollegen“ und mindestens 1,50 Meter Abstand halten. Entsprechend werden wir je nach gebuchten Teilnehmerzahlen die Raumgröße und die Bestuhlung anpassen.

Wir schaffen das! Bildquelle: FotografieLink_iStock-1213676682

TOP 5 Niesen und Husten

Spätestens jetzt dürfte jeder wissen, wie man richtig Hustet und Niest ohne den anderen zu gefährden. Richtig, man benutzt seine eigene Armbeuge.

Top 6 Coronamenü

Je nach gebuchtem Verpflegungsdesing werden wir mit Ihnen ein individuelles Coronamenü im Vorfeld absprechen und die Pausenzeiten mit Ihnen regeln. Pro Bistrotisch sitzt zukünftig nun noch eine Person.

TOP 7 Pfeile und Abstandhalter

Abstandsmarkierungen kennt jeder vom Supermarkt. Auch bei uns wird es zukünftig entsprechende Aufkleber und Pfeile auf dem Boden und an den Wänden geben. Es funktioniert ganz einfach: Auf den Markierungen wird gewartet und in die jeweilige Pfeilrichtung wird gelaufen.

TOP 8 Eigenverantwortung

Wer krank ist, sich krank fühlt oder Kontakt mit Infizierten hatte, bleibt zu Hause. Da appellieren wir an die Vernunft jedes Einzelnen.


Piktogramme und Hinweisschilder:

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (kurz: BzGa) stellt sehr gute Materialien zu den aktuell geforderten Hygieneauflagen bereit. Zukünftig werden die folgenden Piktogramme und Hinweise unsere Besucher in allen Bereichen des ORBIS auf die richtige Einhaltung der Hygienevorschriften hinweisen: